Fotobox

Du willst wissen, was eine Fotobox/ein Photobooth ist? Du hast schon häufig so ein Teil bei Hochzeiten oder sonstigen Feiern gesehen und willst auch unbedingt eine für Deine Hochzeit haben? Ich verrate dir hier alles über das Thema Fotobox und wie ich meine Box aufgebaut habe.

Der Aufbau

 

Mein Rahmen der Fotobox besteht aus 30x30mm Halbrund-Boschprofil, welches für eine stabile Konstruktion sorgt und zugleich auch noch gut aussieht.

Der Zwischenraum wurde an den Seiten und an der Rückwand mit 3mm starkem Dibond ausgefüllt.

 

Die weiße Oberfläche lässt sich leicht reinigen und ermöglicht es, personalisierte Aufkleber für ihr Event anzubringen.

(weiteres auf Nachfrage)

 

In der Vorderseite der Fotobox befindet sich im unteren Bereich der Monitor und im oberen Bereich eine 70% lichtdurchlässige Plexiglasscheibe mit der Öffnung für die Kamera.

 

Die Rückwand lässt sich vollständig öffnen um ohne Probleme an die verbaute technik zu gelangen.

Die linke untere Hälfte lässt sich ebenfalls öffnen um den verbauten Drucker zu bestücken. Das ganze steht auf einem Stativ der Marke K&M, welches das Gewicht der Fotobox ohne Probleme aushält und für stabilen Stand sorgt. 

Die Technik

 

Die Technik der gesamten Fotobox versteckt sich im Inneren und ist durch die abschließbaren Türen vor fremden Händen geschützt.

 

Das Wichtigste der Fotobox ist die Kamera. Ich habe einen Canon EOS 7D Mark II verbaut, welche dank einem Adapter mit Dauerstrom betrieben wirdd und somit das Wechseln von Akkus entfällt.

 

Die weitere Ausstattung in einem Überblick:

- Intel NUC mit I7, 120GB SSD und 16GB Arbeitspeicher,

- ein ASUS 19,5" Touchscreen für die Bedienung,

- die Kamera mit einem 18-55mm STM-Objektiv

- zwei VidaXL Studioblitz mit je 120 Ws

und

-einem Citizen CX Thermosublimations-Drucker um die Bilder  direkt auszudrucken.

 

Das ganze System funktioniert mit Dauerstrom. Somit entfällt das lästige Tauschen von Akkus.

Dann heißt es nur noch ausrichten, einstellen und los geht´s!

Beschreibung

Eine Fotobox ist eigentlich total simpel. Das ganze funktioniert, wie ein Passbildautomat. Man stellt sich davor, startet das Programm und kurz darauf wird ein Bild gemacht. Nun sind ja solche Automaten nicht unbedingt die großen Stimmungsmacher, deshalb wurde das Prinzip dahinter übernommen und deutlich verbessert. 

 

Mit der Fotobox von mir können sich deine Gäste stimmungsvoll dank der Kiste voller Accessoires verkleiden!

 

Sie wollen sich zum Clown machen? Kein Problem! Such bei den Accessoires einfach nach Perücke, Brille und Nase, schon bist du ein Waschechter Clown.

So wird eine Fotobox zum Spaß für groß und klein und  jeder wird auf seine Kosten kommen!

Preisfindung

Zum Thema Fotobox gibt es einige Fakten zu kennen. Die Preise der Boxen unterscheiden sich zum Teil enorm. Einige Anbieter verleihen ihre Fotobox für 250€ pro Tag, andere verlangen 500€ und mehr für einige Stunden.

 

Aber wie setzt sich dieser Preisunterschied bei der selben Funktion durch?

 

Der Unterschied liegt hier im Detail. Klar, die Funktion ist die Gleiche. Alle Boxen machen Bilder von den Gästen. Manche ermöglichen sogar den Direktausdruck der  Bilder, um sich direkt im Gästebuch verewigen zu können. Der unterschiedliche Preis liegt hier in der verwendeten Technik. In jeder Box ist eine Kamera und ein Bildschirm verbaut. Hier beginnen schon die Unterschiede. Günstige Anbieter verwenden häufig eine Webcam, die es für wenig Geld (ca. 30-50€) im Handel gibt und ein Tablet mit 10" (ca 200-250€). In eine schön designte Kiste gesteckt und schon wird damit Kohle verdient. Dass damit günstige Mietpreise zu erzielen sind, ist logisch! 

 

Höherpreisige Fotobox arbeiten dagegen mit DSLR Kameras, Touchscreen und einem vollständigen PC.

Eine Spiegelreflexkamera mit Objektiv liegt bei ca. 500€. Der Monitor für rund 300€ kommt auch noch hinzu. Der PC welcher verwendet werden soll, muss klein, leicht und trotzdem sehr leistungsstark sein, um allen Anforderung der Software und der Kunden gerecht zu werden (ca. 300-600€).

Qualität & Druck

Eine Preisdifferenz für die reine Hardware von ca. 250€ zu 2000€ führt durchaus einen höheren Mietpreis hervorrufen. Dazu kommt die Stabilität der größeren Boxen. Ein hochwertiger Studioblitz, anstelle von LED-Streifen zur Beleuchtung. Das sind alles Punkte, die entscheidend zum Preis und der Qualität der Bilder beitragen. 

 

Bleibt noch das Thema Druck.  In meiner Fotoboxen ist ein sogenannter Thermosublimationsdrucker verbaut. Der Die großen Drucker brauchen in der Regel ca 9 Sekunden für den Druck eines Bildes.

Fotobox mieten

Ihr wollt nun auch eine Fotobox bei eurer Veranstaltung verwenden?

 

Hier gehts zu den Preisen.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Yannick Bodemer Fotografie

Anrufen

E-Mail

Anfahrt